Skip to content
Home » Ist BJJ Kampfsport gut für Anfänger?

Ist BJJ Kampfsport gut für Anfänger?

bjj kampfsport

Die Welt der Kampfkünste existiert parallel zu dem alltäglichen Leben schon seit Jahrzehnten und Jahrhunderten, abhängend von der jeweiligen Kampfkunst und ist oft mit Mythen und Geschichten begleidet. Doch wenn man in den Kampfsport heute eintritt, scheint alles anders und nicht so unreall zu sein. Was können die Kampfsportarten dem heutigen Mensch anbieten und ist BJJ Kampfsport auch für Anfänger geeignet?

Wollen wir mal sehen, was sind die Kampfsportarten überhaupt, und zwar Brasilianisches Jiu Jitsu.

Hier werden wir die einfachen Fragen beantworten, damit jeder Kampfsportart Anfänger, bzw. ein BJJ Anfänger, die Information verständlich für sich erhält.

Die Frage “Ist BJJ Kampfsport oder nicht?” antworten wir gleich, falls Sie diese Antwort suchen.

Ja, BJJ ist Kampfsport.

Was ist der Unterschied zwischen Kampfkunst und Kampfsport?

Eins kann man gleich angeben, dass in der Gegenwart man eher von den Kampfsportarten spricht als Kampfkünsten.

Wenn leicht erklärt, dann bei dem Wort Kampfkunst versteht man vor allem die meistens ursprüngliche chinesische oder japanische Kampfsportarten, die vor Jahrhunderten als eine Technik entwickelt wurden, um Feinde im Krieg zu besiegen und sich zu verteidigen.

Der Sammelbegriff für japanische Kampfsportarten ist Budo.

Die Kampfsportarten – das ist schon über die Kampfkunst von heute, wenn der Kampfsport als Sporttätigkeit und Hobby für die Maßen – für Kinder und Erwachsene – popularidiert und kultiviert wird.

Die von Bruce Lee Kampfkunst Jeet Kune Do, die er basierend auf seinen Erfahrungen im unbewaffneten Kampf und in der Selbstverteidigung erarbeitete, kann man teilweise auch zu Kampfsportart zählen. Doch die Wettbewerben in Jeet Kune Do sind selten vorgestellt.

Jeet Kune Do Meisterschaft in Thailand, India vs China, 2018

Die besten Kampfsportarten Liste

Hier ist die Kampfsportarten Liste von den meist populären Kampfkünsten heute weltweit, oder doch besser zu sagen Kampfsportarten:

  • Judo
  • Karate
  • Aikido
  • Brasilianisches Jiu Jitsu (BJJ)
  • Japanisches Jiu Jitsu
  • Krav Maga
  • Kung Fu
  • MMA
  • Kickboxen
  • Boxen
  • Muay Thai
  • Taekwondo
  • Ninjutsu
  • Capoeira
  • usw.

Wie man von dem Wort Kampfsport selbst verstehen kann, sind bei den Kampfsportarten die Wettkämpfe und Meisterschaften eine übliche Sache.

Einige Kampfsport Arten sind sogar olympisch.

Welche Kampfsportarten gibt es bei Olympia?

Insgesamt gibt es fünf Kampfsportarten bei Olympia:

  • Judo
  • Ringen
  • Taekwondo
  • Boxen
  • Fechten

Bei den Olympia Spielen 2020 in Tokio wurde auch Karate vorgestellt, doch in 2024 Spielen ist Karate nicht mehr olympisch.

Ist BJJ Kampfsport olympisch?

BJJ Kampfsport ist bei Olympia nicht vorgestellt, obwohl in der Jiu Jitsu Community ist es ein sehr besprochenes Thema schon seit vielen Jahren.

Der prominente BJJ Schwarzgurt und ehemalige UFC MMA Kämpfer Robert Drysdale hat seine Gedanken und Erklärung, wieso Brazilian Jiu Jitsu wird in die Olympia nicht kommen.

Wann wurde BJJ erfunden und wo kommt BJJ her?

BJJ steht für Brasilianisches Jiu Jitsu oder Brazilian Jiu Jitsu. Wie man schon aus dem Namen versteht, ist BJJ eine brasilianische Kampfkunst.

Brazilian Jiu Jitsu hat seine Wurzeln aus dem japanischen Jiu Jitsu (Judo), doch die Herkunft ist aus Brasilien. Und nämlich, der BJJ erscheinte ungefähr im 1920 dank der Brüdern aus der Gracie Familie, die mit folgenden Jahren entwickelten BJJ zu einem effektiven Bodenkampf.

Also, man auch sagen, dass BJJ eine japanische Kampfsportart aus Brasilien ist.

Was ist BJJ und ist BJJ kampfsport?

Wenn kurz gesagt, ja, BJJ ist eine Kampfsport. Und zwar ist sehr populär sportlich als Hobby und auch als eine Kampfsportart für professionelle Kämpfer.

BJJ Wettkämpfe und Meisterschaften werden als regional, so auch weltweit veranstalltet. Die größten Meisterschaften können von 4 bis 7 Tagen dauern wegen der Anzahl der Teilnehmer.

Brazilian Jiu Jitsu ist im Grunde genommen eine Bodenkampf Kampfkunst. Dies ist auch die stärke Seite von BJJ im Vergleich zu den meisten Kampfsportarten, da der Kampf am Boden wird in Jiu Jitsu 90% der Zeit verfeinert.

Doch das ist auch die schwache Seite vom BJJ im Unterschied, z.B. zum Judo, wo die Techniken im Stand und Würfe besonders verfeinert werden.

BJJ vs Judo
BJJ vs Judo; Screenschot aus Google Images

Gerade durch Brazilian Jiu Jitsu wurde der Bodenkampf heute wieder richtig populär.

Die BJJ Kampfsport Disziplin ist sehr verbreitet zwischen den MMA Kämpfer in ihrem Trainingsprogramm, denn die Fähigkeiten im Bodenkampf sich wohl zu fühlen kann eine entscheidende Rolle im Kampf spielen.

Zum Wort, einer der Gründer von MMA UFC Organisation war Rorion Gracie aus der früher erwähnten Jiu Jitsu Gracie Familie. Sein jüngere Bruder Royce Gracie wurde der erster UFC Champion.

Royce Gracie UFC
Royce Gracie im UFC; Schreenshot aus Goole Images

Royce Gracie UFC Debüt

Royce Gracie vs Ken Shamrock, UFC 1, 1993

Ab wann Kampfsport für Kinder ist zulässig?

Fast jede, wenn nicht jede, Kampfsport Disziplin hat Training für Kinder. Was auch logisch ist, denn die besten Ergebnisse erreicht man in einer Tätigkeit, die man noch von der Kindheit lernt.

Im BJJ Kampfsport, so auch als Regel in anderen Kampfsportarten, ist Kampfsport Training für Kinder ab 4-5 Jahren zulässig.

Doch Ausnahmen können es geben, wo der Kinderalter nicht zulässig für Training ist.

Obwohl in unserer Praxis wissen wir nur solche Fälle, wo einfach bestimmter Coach keine Kampfsport Unterrichten für Kinder durchführt, sondern nur für Erwachsene. Was auch normal ist, denn nicht jeder fähig oder geschaffen ist für die Arbeit mit Kindern.

Was ist der Unterschied zwischen Jiu Jitsu und BJJ?

Brasilianisches Jiu Jitsu wird auch gewöhnlicherweise einfach Jiu Jitsu gennant und damit wird doch gerade BJJ gemeint.

Woher dann kommt die Frage bei den BJJ Anfänger über den Unterschied zwischen Jiu Jitsu und BJJ?

Die Frage ist nicht umsonst gestellt, denn in der Kampfkunst unterscheidet man traditionelles oder japanisches Jiu Jitsu und Brasilianisches Jiu Jitsu, die eigentlich zwei verschiedene Kampfsportarten sind.

Vor allem, japanisches Jiu Jitsu ist über den Kampf im Stand mit Schlägen, wo Brazilian Jiu Jitsu ist ein Bodenkampf. Obwohl BJJ, wie auch andere moderne Kampfsportarten wie Krav Maga, Judo, Aikido, haben seinen Ursprung von Jiu Jitsu.

Japanisches Jiu Jitsu wird auch oft Ju Jitsu, Ju Jutsu Kampfsport oder Jujutsu genannt. Nicht mit der japanischen populären Mangaserie zu verwechseln.

Für wen ist BJJ geeignet?

BJJ ist eine moderne nicht nur Kampfsport, sondern auch Sportart. Wir sagen gerade Sportart, um den BJJ Anfängern, die noch erst Gedanken machen, ob Jiu Jitsu anzufangen, die psychologische Barriere maximal zu minimieren.

Brazilian Jiu Jitsu ist wörtlich für jeden – für Kinder und seine Eltern, Erwachsene Männer und Frauen, jungere und ältere. Behinderte BJJ Kampfsportler und Kampfsportlerinnen können auch in Wettkämpfen teilnehmen.

Ja, die Wahrheit ist so, dass BJJ physisch ziemlich anstrengend ist. Schon in den ersten 15-20 Minuten der Training wird man reichlich schwitzen und die BJJ Gi Uniform wird nass am Ende.

Und trotzdem, man kann BJJ als mit 4 Jahren, so auch mit 30, 40 und 50 anfangen.

Im Internet gibt es ein populärer YouTube Channel BJJ AfterForty. Es kann behilflich sein für denen, der wegen seines Alters im BJJ zweifelt.

BJJ Anfänger Tipps

Der beste Tip für BJJ Anfänger ist Jiu Jitsu anzufangen. Weitere Tipps und Kenntnisse werden schrittweise selbst kommen.

Doch für einen ganz “grünen” BJJ Sportler es gibt Tipps, die behilflich sein werden.

  1. BJJ Anzug kaufen.

Vor allem, man braucht einen BJJ Anzug um sich mit Komfort zu trainieren. Die Jiu Jitsu Uniform nennt man BJJ Gi oder Jiu Jitsu Gi.

Wir haben schon die Suche nach den besten BJJ Gi für Anfänger erleichtert und eine Liste mit BJJ Anzügen zusammen gestellt.

bjj gi kaufen
5 beste BJJ Gi für Anfänger

2. Regelmäßiges Training.

Um sich einheitlich in seinem eigenem BJJ Kampfsport Leben zu fühlen, braucht man regelmäßiges trainieren. Außerdem, wird es Jiu Jitsu Erfolge induzieren, besonders wenn man in Wettkämpfen teil nimmt.

3. Drillen, drillen und drillen.

Es ist wichtig, besonders am Anfang, auf das Drillen nicht zu verzichten. Drillen bedeutet kurze Jiu Jitsu Übungen oder Techniken ununterbrechbar nacheinander im beschleunigtem Tempo zu wiederholen.

Drills sind einer der Leitfaden im Jiu Jitsu Lernen.

Wie oft die Woche BJJ trainieren?

Wie es schon erwähnt wurde, es soll im Jiu Jitsu ein regelmäßiges Training sein um Erfolge zu leisten.

Die optimale Anzahl von BJJ Unterrichten ist drei Mal pro Woche. Es reicht um Fortschritte im BJJ zu haben und keine Erschöpfung zu erhalten.


Wie viele Gürtel gibt es im BJJ? Weiter lesen

Welche Kampfsportart macht Jason Statham?

Den populären britischen Schauspieler Jason Statham sieht im Kameraobjektiv immer sehr sportlich aufgebaut aus.

Und das ist nicht verwunderlich, denn Jason Statham in seiner Zeit war professioneller Wasserspringer.

Jason Statham Kampfsport Tätigkeit

Doch es gibt noch eine Seite in dem sportlichen Leben bei dem britischen Star. Das ist der Kampfsport, und nämlich Jiu Jitsu.

Wie bekannt ist, Statham treibt Jiu Jitsu schon seit mehr als 10 Jahren unter Renzo Gracie Jiu Jitsu Akademie.

Jason Statham Instagram Post während seines Jiu Jitsu Trainings:

Leave a Reply

Your email address will not be published.